Zur Zeit beschäftigt die EVAG neun Auszubildende zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung (m/w), eine Auszubildende zur Schifffahrtskauffrau für Linienschifffahrt sowie einen Auszubildenden zum Fachinformatiker Systemintegration und einen Auszubildenden zum Fahrzeuglackierer.

„Ich habe mich für eine Ausbildung bei der EVAG entschieden, weil die EVAG als Unternehmen viel für die Auszubildenden leistet. Mit dem internen Englisch- und Betriebsunterricht und den Seminaren für Auszubildende bekommt man ein verstärktes Verständnis von der Logistikbranche. Bisher konnte ich durch meine hilfsbereiten Kollegen einiges über die alltäglichen Tätigkeiten bzw. Herausforderungen in meiner Abteilung lernen und diese auch bewältigen.“
- Kaleb Erz, drittes Lehrjahr
Auszubildender zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung
„Ich habe mich für die Ausbildung bei der EVAG entschieden, da die EVAG ein großes Unternehmen ist und man daher während der Ausbildung viele verschiedene Abteilungen durchläuft und so viele Einblicke in die unterschiedlichen Bereiche bekommt. Bisher sind alle Kollegen sehr freundlich und hilfsbereit und ich hoffe, dass ich in meiner Ausbildung sehr viel lernen werde.“
- Klaas Ukena, drittes Lehrjahr
Auszubildender zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung
„Ich habe mich für die Ausbildung bei der ELAG entschieden, da der Beruf des Fahrzeuglackierers mich schon immer interessiert hat und die ELAG durch ihre langjährigen Erfahrungen einen sehr guten Ausbildungsgang bieten. Außerdem kann ich durch ausschließlich nette Kollegen viele neue Kenntnisse und Erfahrungen sammeln. Von meiner Ausbildungszeit erhoffe ich mir viele neue Erfahrungen und Kenntnisse zu erlernen.“
- Sven Kampenga, drittes Lehrjahr
Auszubildender zum Fahrzeuglackierer
„Ich habe mich für die Ausbildung bei der EVAG entschieden, da ich mich schon immer für den Emder Hafen interessiert habe und die EVAG durch die langjährige Erfahrung eine gute Ausbildung gewährleistet. Besonders gefällt mir, dass man die Aufgaben überwiegend selbstständig bearbeiten kann und die Arbeitskollegen einen sehr freundlich aufnehmen.“
- Julia Jacobs, dittes Lehrjahr
Auszubildende zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung
„Durch die Nähe zum Hafen und somit zum eigentlichen Geschehen ist die Ausbildung sehr praxisnah. Die Auszubildenden werden von den netten Arbeitskollegen sehr unterstützt, wodurch keine Frage offen bleibt. Zusätzlich können jedoch auch die eigenen Gedanken miteinfließen. Neben den Aufgaben im Büro ist das An-Bord-Gehen während der Ein- oder Ausklarierung eine spannende Abwechslung. Dadurch ist meine Ausbildung nicht nur theoretisch, sondern auch „Seefahrt zum Anfassen“.
- Eske-Mareike Hinrichs, drittes Lehrjahr
Auszubildende zur Schifffahrtskauffrau für Linienschifffahrt
„Ich habe mich für die Ausbildung bei der EVAG entschieden, da der berufliche Schwerpunkt Logistik mich schon immer interessiert hat und die EVAG in Ostfriesland die erste Anlaufstelle für diesen Beruf ist. Auszeichnend für die Ausbildung hier ist in erster Linie die Vielfalt an Aufgaben, die in zehn verschiedenen Abteilungen auf einen zukommen. Zudem hat man sehr aufgeschlossene und hilfsbereite Kolleginnen und Kollegen, die einen stets unterstützen. Ich erhoffe mir von der Ausbildungszeit, den Beruf vollständig zu erlernen und viele Teilbereiche der Logistik kennenzulernen.“
- Christoph Frerichs, zweites Lehrjahr
Auszubildender zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung
„Ich habe mich für die Ausbildung bei der EVAG entschieden, da ich von der Größe und der Tradition der Firma beeindruckt bin. Zudem finde ich die Ausbildung bei der EVAG besonders spannend, weil man viele verschiedene Abteilungen durchläuft und so einen guten Einblick in das Berufsfeld bekommt. Auch die Kollegen sind sehr freundlich und haben mir den Start in das Berufsleben sehr erleichtert. Ich freue mich sehr auf den weiteren Verlauf meiner Ausbildung und bin froh hier zu sein.“
- Jannes Duitscher, zweites Lehrjahr
Auszubildender zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung
 
 
 
 
 
 
„Ich habe mich für die EVAG entschieden, da ich eine Ausbildung machen wollte, in der man gefördert und gefordert wird. Es gefällt mir hier sehr, da man zum einen eine qualitativ hochwertige und praxisnahe Ausbildung hat und zum anderen viele Abteilungen durchläuft, was die Ausbildung sehr abwechslungsreich macht.“
- Imke Willms, zweites Lehrjahr
Auszubildende zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung
 
 
 
 „Da ich von dem Bewerbungsgespräch und dem darauffolgenden Praktikum einen guten Eindruck von der EVAG bekommen habe, habe ich mich für eine Ausbildung dort entschieden. Die EVAG ist ein Unternehmen, das schon seit Jahrzehnten junge Leute ausbildet, weshalb man sagen kann, dass die Kolleginnen und Kollegen sehr kompetent im Umgang mit Azubis und deren Interessen sind. Ich freue mich immer, ihnen helfen zu können und dann das Lächeln auf ihren Gesichtern zu sehen. Ich erhoffe mir, auch nach meiner Ausbildung weiter für die EVAG arbeiten zu können.“. 
- Mohammed Adam, zweites Lehrjahr
Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration
 
 
 
 
 
„Ich habe mich für eine Ausbildung bei der EVAG entschieden, da mich die Logistikbranche schon immer interessiert hat und einem hier durch die verschiedenen Abteilungswechsel, besonders durch die Hafennähe, viele verschiedene Einblicke und eine vielfältige Ausbildung gewährleistet werden. Ganz besonders die hilfsbereiten Kollegen haben mir den Einstieg hier erleichtert.“. 
- Jannik Letas, erstes Lehrjahr
Auszubildender zum Kauffmann für Spedition und Logistikdienstleistung
 
 
 
 „Ich habe mich für die Ausbildung bei der EVAG entschieden, da die EVAG ein großes, traditionsreiches Unternehmen in meiner Heimat ist. Zudem habe ich angefangen, mich im Laufe der letzten Jahre mehr und mehr für Spedition und Logistik zu interessieren, weswegen die Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen nach einer sehr reizvollen Ausbildung klang. Von meiner Ausbildung erhoffe ich mir viele verschiedene, interessante Einblicke und viel zu lernen, während ich die verschiedenen Abteilungen durchlaufe.“
- Ajo Rehn, erstes Lehrjahr
Auszubildender zum Kauffmann für Spedition und Logistikdienstleistung
 
 
 
 
 
„Ich habe mich für die Ausbildung bei der EVAG entschieden, da ich eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Ausbildung machen wollte, wo man gefordert aber auch gefördert wird. Außerdem fasziniert mich die lange Tradition der EVAG. Ich wünsche mir viel über das Unternehmen und den Beruf lernen zu können. Ich freue mich auf die nächsten 3.Jahre.“ 
- Haakon Steffens,erstes Lehrjahr
Auszubildender zum Kauffmann für Spedition und Logistikdienstleistung